Sonntag

Melitta CI Touch - die Spezialrezepte

In dem Menü my Recepts findet man noch weitere Kaffeegetränke, die so auch relativ einfach zubereitet werden können.
Über die Bedienoberfläche wird myrecepts ausgewählt.
Dann erscheint die Liste der Rezepte.




Ristretto:


Unter einem Ristretto versteht man einen stark gepressten Espresso. Ein großer Unterschied zum Espresso besteht jedoch in der Zubereitung des Getränks.

So wird der Ristretto häufig auf traditionelle Weise mithilfe einer manuellen Maschine hergestellt.
Dabei erzeugt man den Kaffee mit einem großen Hebel.
Die verwendete Menge an Kaffeepulver ist die Gleiche wie beim Espresso.
Der große Unterschied zwischen den beiden Zubereitungsarten besteht in der Wassermenge.
Während man für einen Espresso 25 bis 30 Milliliter Wasser benötigt, sind für den Ristretto lediglich 15 Milliliter nötig.
Außerdem hat das Wasser kürzeren Kontakt mit dem Kaffeepulver als bei der Zubereitung eines Espressos. Dadurch fällt die Konzentration der Kaffeebohnenöle deutlich intensiver aus.
Des Weiteren ist der Koffeingehalt weitaus höher.
Unterschiede zwischen Ristretto und Espresso bestehen auch beim Geschmack.
So fehlt dem Ristretto das bittere Aroma, für das der Espresso bekannt ist.
Außerdem hat der Ristretto eine besonders kräftige Note.

Eine spezielle Variante des Ristretto ist der Doppio Ristretto (Doppelter Ristretto), der als besonders edel gilt.
Die Kaffeemenge ist hier mit 30 ml voreingestellt. Das ist somit zu viel.
Geschmacklich fiel er bei uns daher auch durch.
(Quelle: paradisi.de)

Lungo:


Lungo bedeutet lang auf Italienisch.
Ein Caffè Lungo ist demnach ein Espresso mit längerer Durchlaufzeit.
Man erhält einen Lungo, wenn bei gleicher Kaffeemenge wie bei Espresso (also 7 - 10 g) die Wassermenge verdoppelt, also 60 ml Wasser nimmt.

Hier ist eine Kaffeemenge von 60 ml voreingestellt.









Americano:



Ein Americano ist ein Espresso, der mit heißen Wasser verlängert wurde.
Geschmacklich ist er daher weniger intensiv.
Das Mischungsverhältnis beim Americano beträgt etwa
1:3 ( Espresso-Wasser).
Zunächst das heiße Wasser in die Tasse geben. Dann einen Espresso darauf brühen.
Erfunden wurde der Americano im zweiten Weltkrieg.
Da die amerikanischen Soldaten Espresso als zu stark empfanden, wurde dieser kurzerhand mit heißem Wasser verlängert und sanfter gemacht.


Hier sind 30 ml Kaffee und 120 ml Wasser voreingestellt.




Caffe Latte:


Der Caffè Latte ist ein italienisches Frühstücksgetränk. Übersetzt bedeutet sein Name 'Kaffee (und) Milch'. Der Unterschied zum Cappuccino liegt im höheren Milch- und dem geringeren Schaumanteil.
In der Regel ist die Basis für die Variante ein Espresso, es können aber auch ein Doppio oder Lungo verwendet werden.

Eine mittelgroße Tasse auf der Maschine vorwärmen oder mit heißem Wasser ausschwenken. 
Erst wird der Kaffee mit 70 ml in das Glas gegeben. 
Als nächstes kommt die Milch (die Menge ist hier auf 110 ml Schaum eingestellt). 
Gekrönt wird der Caffè Latte von einer dünnen Schaumschicht. 
In Italien besteht der Caffè Latte nur aus einem Glas Milch, in das etwas Espresso gegeben wurde. 

Milchkaffee erfreut sich auf der ganzen Welt großer Beliebtheit. 
So gibt es etwa den Café con leche in Spanien oder den französischen Café au Lait.





Da die Maschine nur die Schaummenge mit 110 ml angibt finde ich es etwas schwierig, hier die richtige Mischung zu finden. 
Es wird eine Kaffeemenge von 25 – 30 ml und eine Milchmenge von ca. 210 ml empfohlen. 

Cafe au Lait:


Café au Lait (Kaffee mit Milch) ist ein französisches Frühstücksgetränk.
Café au Lait besteht eigentlich aus (starkem) Filterkaffee und heißer Milch. 
Manchmal wird auch ein Lungo als Basis verwendet. 
Die Gesamtmenge ist abhängig vom verwendeten Gefäß. 
Das Mischungsverhältnis von Kaffee und Milch ist dabei 1:1. 
Serviert wird Café au Lait klassischerweise in einer vorgewärmten Schale ohne Griff, der sogenannten Bol, in die die Franzosen dann gern ihr Croissant oder Baguette tunken.
In der Schweiz kennt man das Trinkgefäß unter dem Namen Chacheli.

Alle Welt liebt den Milchkaffee – Name und Rezeptur können jedoch variieren. 
So trinkt man zum Beispiel in Spanien Café con leche, Melange in Österreich und Kaffee verkehrt in den Niederlanden.
(Quelle: kaffeezentrale.de)

In der Melitta CI Touch ist eine Kaffeemenge von 100 ml und eine Milchmenge von 50 ml voreingestellt. 

Geschmacklich und vom Aussehen gibt es kaum einen Unterschied von Cafe au Lait und Caffee Latte aus der Melitta CI Touch. 






Donnerstag

Testbericht Melitta CI Touch Kaffeevollautomat

Wir dürfen die neue Melitta CI Touch® über paart.de testen.

Das freut uns riesig und wir waren schon sehr gespannt, den direkten Vergleich mit unserer Siemens EQ 6 s300 zu haben.

Die Maschine kam wenige Tage nach der Info, dass wir als Tester ausgewählt wurden direkt von Melitta. 
Dazu gab es auch gleich die neue Sorte Bella Crema Selection des Jahres 2018 mit Karamellnote.

Dienstag

Montag

Corny Haferkraft Kakao - der weiche Riegel - TEST

Wir dürfen den neuen Corny Haferkraft Kakao testen.
Es handelt sich hier um einen weichen Hafer-Riegel aus dem Hause Schwartau.

Die Corny Haferkraft Riegel gibt es in den Sorten Kakao-Schokolade, Mandel-Karamell und Cranberry-Kürbiskern.

Für den Test erhielten wir von brands you love ein Paket mit 20 Riegeln je 35g für uns zum Testen und weitergeben kostenlos zur Verfügung gestellt.